INPP-Test

Am Anfang steht ein ausführliches Anamnesegespräch. Dabei werden die augenblicklichen Probleme aufgenommen und nach Hinweisen für neurophysiologische Entwicklungsstörungen in der Schwangerschaft, bei der Geburt und in der frühen Kindheit gesucht.

Bei einem 2. Termin wird ein ausführlicher neurologischer Test gemacht. Aus Anamnese und neurologischem Test werden die in ihrer Entwicklung gestörten frühkindlichen Reflexe bestimmt. Die Behandlung setzt dann an den frühesten gestörten Reflexen an. Dadurch kann der natürliche Entwicklungsverlauf der frühkindlichen Reflexe nachvollzogen werden.

INPP-Bewegungstraining

Mit Bewegungsübungen, die sich an frühkindlichen Bewegungen orientieren, erhält das Kind die Möglichkeit, noch bestehende frühkindliche Reflexe in einem zweiten Anlauf zur Ausreifung zu bringen und danach zu hemmen. Mit der Normalisierung der Reflexstruktur verschwinden in der Folge auch viele Lern- und Verhaltensprobleme.

Die eigentliche Förderung findet über einen längeren Zeitraum zu Hause statt. Während der täglichen 5-10 minütigen Bewegungsübungen assistiert ein Elternteil dem Kind bzw. dem Jugendlichen. Alle 6-8 Wochen werden die Behandlungserfolge überprüft. Darauf aufbauend wird das Übungsprogramm angepasst. Die INPP-Entwicklungsförderung wird über einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten durchgeführt. Besonders geeignet ist das Übungsprogramm für Kinder ab etwa 5 Jahren, aber auch für Jugendliche und Erwachsene sind die Übungen empfehlenswert.

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!